Über mich

nw-familie
Geboren am 15. Dezember 1972 in Heilbronn; katholisch, verheiratet, eine Tochter.
Im Jahr 2003 lerne ich meine aus Leingarten stammende Frau Anke während des Weindorfs kennen und lieben. Sieben Jahre später heiraten wir und unsere Tochter Lola kommt zur Welt. Ich genieße es, meine Zeit so einteilen zu können, dass ich viele Momente mit meiner Tochter und mit meiner Familie verbringen kann.
 
 
 
 
 
 

Ausbildung, Berufslaufbahn, berufliche Funktionen

  • Besuch der Silcher-Grundschule und des Robert-Mayer-Gymnasiums in Heilbronn mit Erwerb der Allgemeine Hochschulreife 1992
  • 1989/90 einjähriger USA-Aufenthalt mit Erwerb des High-School-Diploms.
  • 1992 – 1994 Ausbildung zum Bankkaufmann mit anschließender einjähriger Tätigkeit für die Baden-Württembergische Bank AG in Leipzig.
  • 1995 – 2000 Studium der Rechtswissenschaften in Konstanz, Erstes Staatsexamen.
  • 2000 – 2002 Referendariat am Landgericht Heilbronn sowie an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer, Zweites Staatsexamen.
  • Seit 2002 selbstständiger Rechtsanwalt in Heilbronn.

Kindheit

nw-kindheitAm 15. Dezember 1972 erblicke ich als dritter Sohn meiner Eltern das Licht der Welt. Wenngleich aufgrund der Tätigkeit meines Vaters Manfred Weinmann als Erster Bürgermeister und später als Oberbürgermeister der Stadt Heilbronn die Kommunalpolitik ein beherrschendes Thema ist, finden wir immer ausreichend Zeit für Sport, Spiel und Freizeit. Meine Mutter Arlyn, als Lehrerin und später als Hausfrau, sorgt mit ihrer Gastfreundschaft für ein stets offenes Haus für Freunde und Bekannte. Mit meinen Brüdern Marc und Luc verstehe ich mich prima. Auch wenn mein Fleiß zu wünschen lässt, lege ich nach einem High-School-Jahr in den USA am Robert-Mayer-Gymnasium in Heilbronn mein Abitur ab. Die Begeisterung für wirtschaftliche Zusammenhänge führt mich dann zur Baden-Württembergischen Bank AG, wo ich erfolgreich die Ausbildung zum Bankkaufmann absolviere und anschließend nach Leipzig wechsele. In Sachsen bin ich eineinhalb Jahre als Kundenberater für die BW-Bank tätig.
 
 

Heimat

nw-heimatMein ausgeprägter Sinn für und mein Streben nach Gerechtigkeit führen mich schließlich nach Konstanz. Dort nehme ich das Studium der Rechtswissenschaften auf. Nach dem erfolgreichen Ersten Staatsexamen folgt das Referendariat am Landgericht Heilbronn sowie an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer. Längere Auslandspraktika in Saudi Arabien und Irland waren dabei reizvolle Erfahrungen. Obwohl es mich immer wieder in die Ferne zieht, ich gerne neue Kulturen, neue Menschen und Bräuche kennen lerne, komme ich gerne nach Heilbronn zurück. Heilbronn und seine Region ist für mich Heimat, hier habe ich meine Familie, meine Freunde, mein Zuhause.
 
 
 
 
 
 

Beruf

nw-beruf02Mein erstes Geld verdiene ich mit dem Austragen von Zeitschriften, während der Schulzeit dann als Aushilfskraft im Elektrogroßhandel. Mit Aufnahme der Tätigkeit als Bankkaufmann erhalte ich mein erstes „richtiges“ Gehalt und muss dann mit Beginn des Studiums wieder lernen, mit weniger auszukommen. Zur Finanzierung meines Studiums gründe ich eine Veranstaltungsagentur. Obwohl mir dieser Bereich immer viel Spaß bereitet, läuft diese Aktivität mit der Aufnahme der Tätigkeit als Rechtsanwalt langsam aus.
 
 
 

Gesellschaftliches Engagement

Ehrenamt und Sport

nw-sportDas ehrenamtliche Engagement ist bei uns in der Familie selbstverständlich: Der Sinn nach Gemeinschaft, die Freude anderen zu helfen und am „großen Ganzen“ mitzuwirken, überträgt sich schnell auf mich. Ob als Vorstandsmitglied der Sektion Heilbronn des Deutschen Alpenvereins e.V. (2004-2011), als Erster Vorsitzender des Verkehrsvereins Heilbronn e.V. oder als Mitglied des Kiwanis-Club Heilbronn e.V. übernehme ich gerne Verantwortung und bringe mich ein.
Sport gehört für mich dazu – es tut gut, den Kopf frei zubekommen. Ob beim Joggen, beim Fußballspiel oder beim Wandern oder Skifahren in den Bergen: hier kann ich abschalten und neue Energie tanken. Nicht selten kommen mir dabei die besten Ideen, die kreativsten Lösungsansätze für Beruf, Politik und Ehrenamt.
 
 
 
 
 

Freizeit

nw-freizeit1Ich liebe Heilbronn und seine Region! Das Freizeitangebot ist schier unglaublich und für jeden Geschmack ist etwas dabei. Ich schätze das vielfältige Kulturangebot, erfreue mich an der facettenreichen Landschaft, an der Weinarena, die unser Heilbronn umgibt. Und als geselliger Mensch gehe ich gerne, sofern es mein Terminkalender zulässt, auch auf die schönen Feste und Veranstaltungen in unserer Region.
 
 
 
 
 
 
 

Engagement in Vereinen

  • Seit 2013 Erster Vorsitzender des Verkehrsvereins Heilbronn e.V.
  • Mitglied im Kiwanis-Club Heilbronn e.V.
  • Mitglied in der Sektion Heilbronn des Deutschen Alpenvereins e.V.
  • Mitglied der Arbeitsgemeinschaften Strafrecht und Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins e.V..

Politische Ehrenämter und Ämter

Im Gemeinderat

Seit 1999 Mitglied des Gemeinderats der Stadt Heilbronn, zunächst für die Freien Wähler, seit 2006 für die FDP.
Seit 2006 Fraktionsvorsitzender der Freien Demokraten. Mitglied im Landtag von Baden-Württemberg seit dem 02. April 2016.

Im Landtag

  • Mitglied im Parlamentarischen Kontrollgremium
  • Mitglied im Ständigen Ausschuss (rechtspolitischer Sprecher)
  • Mitglied im Untersuchungsausschuss „Rechtsterrorismus/NSU BW II“ (Obmann der FDP-Fraktion)
  • Mitglied im Ausschuss Wissenschaft, Forschung und Kunst (Sprecher für Forschung, Kulturpolitischer Sprecher)
  • Kooptierungen Kunststiftung Baden-Württemberg und Akademie Schloss Solitude
  • Obmann im Untersuchungsausschuss „Bauer I“

Angaben nach Teil I der Offenlegungsregeln

  • Selbstständiger Rechtsanwalt
  • Mitglied im Aufsichtsrat der Heilbronn Marketing GmbH
  • Mitglied im Aufsichtsrat der BUGA 2019 Heilbronn GmbH
  • Mitglied im Aufsichtsrat der Stadtsiedlung Heilbronn GmbH
  • Mitglied der Verbandsversammlung des Regionalverbandes Heilbronn-Franken
  • Mitglied der Gewährträgerversammlung der Kreissparkasse Heilbronn.
  • Aufsichtsratsmandat BW-Stiftung